Skip to main content

FDP Fraktion Norden: „Wir brauchen ein Freibad in Norddeich“

 

 

Der Rat der Stadt Norden hat in seiner öffentlichen Sitzung am 28.02.2017 unter dem Tagesordnungspunkt 9 u.a. wie folgt beschlossen:

• die Vorplanung für den Bauabschnitt „Lagune“ wird beendet und nicht fortgeführt.

• parallel sollen Alternativen einer barrierefreien tideunabhängigen Bademöglichkeit – mit deutlich reduzierter Wasserfläche und auf 1,35m verringerter Wassertiefe – beispielsweise außendeichs in der Nähe des „Haus des Gastes“ oder in Anbindung an das Ocean Wave entwickelt werden. Dabei ist insbesondere auf eine Optimierung der Betriebskosten hinzuwirken.

Dieser Beschluß entspricht exakt den von der Norder FDP im Wahlkampf getätigten Aussagen. Wir fühlen uns in unserer Auffassung bestätigt und sind froh, dass wir uns durchsetzen konnten. Es ist für eine Partei, die über keinerlei Mehrheiten verfügt, ein großer Erfolg.

Für die Sanierung des außendeichs liegenden Freibades bedarf es bei einer ev. extremen Unrentabilität allerdings einen Plan B. Diesen hat sich die Norder FDP sehr gewünscht und sieht hierin die Badanbindung an das Ocean Wave. Eine weitere Alternative wäre der komplette Neubau eines Freibades außendeichs. Dieser ist allerdings genauso wie die „Lagune“ wg. seiner Ineffizienz nicht sinnvoll.

Für die Varianten liegen bislang noch nicht einmal grobe Kostenschätzungen vor. Diese gilt es nun zu ermitteln. Sie sollen seitens der Geschäftsführung der Wirtschaftsbetriebe der Stadt Norden GmbH bis zum 30.03.2017 vorgelegt werden. Es ist sinnvoll diese Zeit im Sinne einer vernünftigen Entscheidungsfindung nochmals zu investieren. Für die Norder FDP ist es absolut klar, dass die zeitliche Schiene eine große Rolle spielt und sie möchte, dass bereits in der Saison 2017 in Norddeich wieder tideunabhängig und unter freiem Himmel gebadet werden kann! Die Phase der Planungen muss beendet werden und zu einem baldigen Resultat führen.

Die Norder Bevölkerung muss im Rahmen der Ratssitzung am 04.04.2017 über den Sachverhalt umfangreich in Kenntnis gesetzt werden. Die Norder FDP wird dieses mit einem entsprechenden Antrag fordern.

Zurück