Skip to main content

Kreis FDP mit neuem Vorstand

 

 

Menko Oldewurtel wurde neuer Kreisvorsitzender

 

Der diesjährige Parteitag des FDP Kreisverband Aurich/Norden fand im Zeichen von Aufbruch, Beständigkeit und auch eines Verjüngungsprozesses des Vorstandes statt.

Um den „Jüngeren“ die Verantwortung zu übergeben, kündigte die scheidende Vorsitzende Cornelia Debus im letzten Jahr schon an, nicht mehr für das Amt als Kreisvorsitzende zu kandidieren. „Ich freue mich sehr, dass so viele jüngere und neue Mitglieder Verantwortung übernehmen. Es ist eine hervorragende Zeit, um einen Alterswechsel im Vorstand zu vollziehen“, betonte Cornelia Debus.  

Neuer Kreisvorsitzender wurde der Ingenieur Menko Oldewurtel, seine Stellvertreter wurden die Diplomkauffrau Cornelia Debus und der Dipl.-Ökonom Heribert Seidel. Wiedergewählt wurde die Bankkauffrau Hermine Valentin-Fischer als Schatzmeisterin, ebenso der Systemadministrator als Kreispressesprecher Thomas-F. Vor der Brüggen. Weiterhin sind neu im Vorstand der Berufskraftfahrer Keven Janssen als Schriftführer und jeweils als Beisitzer Sarah Buss (Richterin), Heribert Kansy (Technischer Leiter), Siegbert Raabe (Geschäftsführer) und Ulrich Sommer (Sonderschulpädagoge).

„Der neue Vorstand baut auf dem Mitgliederwachstum seit der Bundestagswahl auf. Durch die vielfältige Aufstellung quer durch Berufs- und Interessensgruppen werden die Freien Demokraten im Kreis Aurich sich nun noch stärker in der Kreispolitik einbringen. Insbesondere durch die Ausgewogenheit aus Jungen Liberalen und erfahrenen Politikern wird sich die FDP für mehr Generationengerechtigkeit in Bildung, Mobilität und Pluralität der Gesellschaft im Landkreis Aurich einsetzen.“ freut sich Menko Oldewurtel.

Foto Unterschrift von Links:
Heribert Seidel, Keven Janssen, Menko Oldewurtel, Hermine Valentin-Fischer, Sarah Buss, Cornelia Debus und Thomas-F. Vor der Brüggen

 

 

Zurück